Zusatznavigation



Suche


Zusatzinhalte

Kontakt

Vereinssitz

Österreichische Palliativgesellschaft (OPG)


Medizinische Universität Wien

Universitätsklinik für Innere Medizin 1

Währinger Gürtel 18-20

1090 Wien
Tel: + 43 1 40400 27520

Mitglied werden

Haben Sie Interesse an einer Mitgliedschaft bei der OPG?

Palliativlehrgang für ÄrztInnen

Termine Lehrgang 2017/18
22. und 23. September 2017
17. und 18. November 2017
19. und 20. Jänner 2018
9. bis 11. März 2018

Kontakt hier

Palliativlehrgang für ÄrztInnen

Vorschau Termine LG 2018/19:
14. und 15. September 2018
16. und 17. November 2018
18. und 19. Jänner 2019
8. bis 10. März 2019 (3 Tage)

Kontakt hier


Hauptinhalt

Begrüßungsworte Präsident


Foto: Bruno Klomfar     

Sehr geehrte Damen und Herren!
Liebe engagierte und palliativ bewegte Menschen!

Herzlich willkommen in Bregenz! Im Namen der Österreichischen Palliativgesellschaft begrüße ich Sie herzlich beim 6. Österreichischen Interdisziplinären Palliativkongress! Nach Salzburg, Graz, Klagenfurt, Gmunden und Wien ist dieser Kongress nun in Bregenz, im westlichsten Teil Österreichs, angekommen. Ich freue mich mit Ihnen auf einen qualitativ hochwertigen, spannenden und interessanten Kongress in einer besonderen Gegend und einem einzigartigen Ambiente am Bodensee.

„Kontroversen in Palliative Care“ lautet der Titel des Kongresses. Und angesichts der breiten Entwicklung von Palliative Care in Österreich ist es auch wichtig, den auftretenden Kontroversen Raum zu geben, da das In-Frage-Stellen notwendig ist, um blinde Flecken zu erkennen und weitergehen zu können am Weg des „Sich lernend Verwandelns“, wie André Heller es bezeichnet.

Und zum Thema der Kontroversen passt natürlich auch die geographische Lage des Kongressortes. Sich an Grenzen wagen - wir tun es in der freudigen Erfahrung, dass unsere Grenzen offen sind, dass wir offen sind und so freuen wir uns sehr über die aktive Beteiligung unserer KollegInnen aus den an den Bodensee angrenzenden Ländern und darüber hinaus!

Wir möchten mit diesem Kongress einen fachlich fundierten Beitrag zur Offenheit und Grenzüberschreitung leisten und eine unüberhörbare Stimme vieler Menschen sein, die sich den Themen stellen wollen, welche in Palliative Care und Menschlichkeit bewegen.

Der entscheidende Qualitätsfaktor gelingender Palliativbetreuung ist eine gut funktionierende und wirksame Teamarbeit. So wie in der täglichen Betreuung Pflege und Medizin, Sozialarbeit und Seelsorge, Psychologie und Physiotherapie, Hauptamt, Ehrenamt und noch viele andere zusammenarbeiten, so ist dieser Kongress entstanden und gestaltet worden – als Produkt bester multiprofessioneller und interdisziplinärer Zusammenarbeit. Ich danke allen, die diesen Kongress gestalten, insbesondere unserem interdisziplinären Kongresspräsidium – namentlich Anna Frick, Karl Bitschnau und Otto Gehmacher – für ihr hochprofessionelles und engagiertes Tun!

Ihnen und uns allen wünsche ich einen interessanten Kongress, fruchtbare Begegnungen, einen regen Austausch und ein lehrreiches und freudvolles Miteinander!

Herzlich, Ihr/Euer

Harald Retschitzegger
Präsident der Österreichischen
Palliativgesellschaft | OPG