Umgang mit Sterben und Tod

Der Verfassungsgerichtshof hob in seiner Erkenntnis vom 11.12.2020 die Strafbarkeit der "Mitwirkung am Selbstmord" mit Wirksamkeit 1. Jänner 2022 auf. Diese Gesetzesänderung wirft viele Fragen hinsichtlich einer konkreten Umsetzung auf. Es gilt nun, einen breiten Diskurs zu führen und auch Erfahrungen aus anderen Ländern einzubeziehen. Die medizin-ethischen Richtlinien "Umgang mit Sterben und Tod" der Schweizerischen Akademie der Medizinischen Wissenschaften beleuchten die Vielschichtigkeit dieser schwierigen Thematik sehr differenziert.

Es wird mehrfach auf Problemfelder hingewiesen, die einer genauen und umfassenden Prüfung sowie Hinterfragung bedürfen. Dabei gewinnt das persönliche Gespräch und das Einlassen auf individuelle Bedürfnisse und Leidenserfahrungen von Patient*innen besonders an Bedeutung, aber lesen Sie selbst:

Medizinisch-ethische Richtlinien "Umgang mit Sterben und Tod" der Schweizerischen Akademie der Medizinischen Wissenschaften